Gedanken zu #DepressionRoar #notjustsad

Depression ist so vielfältig, wie die Menschen, die daran erkranken.

Jedes Krankheitsbild kann anders sein. Jeder Erkrankte, kann sich einen anderen Umgang damit wünschen. Oft machen auch Menschen, die selbst an Depressionen erkrankt sind/waren den Fehler, dass sie glauben, das was ihnen geholfen hat, hilft auch anderen. Das ist möglich, muss aber nicht so sein. Eine Erfahrung, die auch ich machen musste. Pauschalisierungen bringen niemanden weiter, können im schlimmsten Fall sogar schaden.

Deshalb meine Bitte: Fragt im Zweifel den Erkrankten selbst. Denn nur er kann wissen, was er gerade braucht. Falls er selbst das nicht weiß, was nicht selten ist, seid einfach für ihn da. Gebt nicht auf. Diese Beständigkeit und Verlässlichkeit, jemand, der ihn nicht aufgibt, ist schon eine sehr große Hilfe und schafft Vertrauen.

Ich danke euch.

Advertisements

3 Gedanken zu “Gedanken zu #DepressionRoar #notjustsad

  1. Was es noch komplizierter macht ist, dass Menschen ihre Erfahrungen/Leiden sehr unterschiedlich verstehen und mit Bedeutung versehen. Manche pflegen eine Identität als „Erkrankte“, gar als Patienten, während andere den medizinischen Krankheitsbegriff nicht angenommen oder abgelegt haben (er wird einem ja von anderen gegeben!) und stattdessen z.B. mit einem spirituellen, biografischen oder systemischen Leidenskonzept leben. Die Frage der Identität spielt eine ganz große Rolle, glaube ich und ist eng verbunden mit der Frage „was hilft?“. Wenn ein Mensch einem anderen etwas rät, das diesem gar nichts bringt, kann das viel mit unterschiedlichen Identitäten und Leidenskonzepten zu tun haben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s