Depression aus unterschiedlichen Blickwinkeln – @silent_write und @daunenhart im Gespräch

SK und wie er die Dinge sieht

depDepression

Begriff aus der Medizin, genauer Psychologie. Eine sich in tiefer Niedergeschlagenheit u.a. ausdrückende seelische Erkrankung. Kurzwort: Depri
Umgangssprachlich, Traurigkeit.

So steht es im Duden und ganz ehrlich, das klingt jetzt nicht sonderlich schlimm. Wenn man noch nie mit der Erkrankung zu tun hatte, dann versetzt einen diese kurze Erklärung nicht in Panik. Man könnte sagen, ah, nur eine Depression. Ist halt alles traurig und bestimmt hat man dann auch viele traurige und negative Gedanken. Bestimmt weint man da oft und bleibt lieber zu Hause. Ich war auch schon mal traurig und dann war ich es nicht mehr, weil ich nicht mehr traurig sein wollte. So schlimm wird das also nicht sein und vielleicht sollte man einfach mal wieder rausgehen, einen lustigen Film schauen oder sich einfach mal zusammenreißen. Man muss halt darüber reden und bestimmt gibt es in der heutigen Zeit genug Medikamente, die das wieder ins Gleichgewicht bringen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.881 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s