Ist Liebe bedingungslos?

Ich denke, grundsätzlich erst einmal ja, denn wenn man an die Liebe Bedingungen stellt, ist es keine Liebe sondern Berechnung. Dass ich den Kontakt zu dem Menschen aufrecht erhalte, den ich liebe, hängt davon ab, wie er mich behandelt. Die Bedingung für den Kontakt ist also Respekt. Respekt ist nicht die Bedingung dafür, was und ob ich etwas empfinde/liebe. Doch ich sollte mich fragen, wieso ich mich in jemanden verliebe, wenn er mich schlecht behandelt. Spätestens da stimmt wohl etwas nicht. Aber das ist ein anderes Thema, das ich hier nicht weiter ausführen will.

Ob ich liebe und wen, das suche ich mir nicht aus. Es passiert einfach und dann ist das Gefühl da und es scheint so, dass es auch nicht wieder weg geht, wenn es wirklich tief war. Und das ist tatsächlich oft unabhängig davon, wie man von dem, den man liebt, behandelt wird. Das schaltet die Liebe nicht ab. Für Gefühle gibt es keinen Schalter. Liebe endet auch nicht einfach, nur weil man sich trennt.

Ich bin außerdem der Meinung, dass man nicht unbedingt zurück geliebt werden muss. Das wäre wünschenswert, ist aber keine Bedingung. Solange es einem gut tut zu lieben, finde ich das vollkommen ok. Gut tut es oft dann, wenn man mindestens respektvoll behandelt wird. Wenn es den anderen kümmert, wie es einem geht, wie es bei Freundschaft der Fall ist. Ebenso eine Form von Liebe.

Es gab Menschen in meinem Leben, die behaupteten mich zu lieben, mich aber sehr schlecht behandelten. Und umgekehrt Menschen, die sagten, dass sie nicht dasselbe für mich empfinden wie ich für sie und trotzdem fühlte es sich sehr gut an. Viel besser als alles, was ich vorher erlebte.

Es geht also meiner Meinung nach nicht (unbedingt) darum, ob man zurück geliebt wird, sondern darum, wie man behandelt wird. Und ich denke, es ist auch eine Form von Liebe Menschen gut zu behandeln, die einem wichtig sind. Das schafft Vertrauen und Vertrauen ist immer eine gute Basis.

Schaden Menschen einem dauerhaft und nützen klärende Gespräche nichts, sollte man ernsthaft darüber nachdenken von diesen Menschen Abstand zu nehmen, bevor man daran zugrunde geht. Wann es Zeit dafür ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

Bedingungslos zu lieben, bedeutet also nicht, sich bis zum Nervenzusammenbruch aufzuopfern. Das ist Abhängigkeit.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Ronald Dempfel, der mir die Verwendung seines wunderschönen Fotos als Beitragsbild erlaubte.

Danke fürs Lesen.

Eure

Silent Write

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s